Strandkleider und Strandröcke

Sie zählen im Sommer an heißen Tagen zu den beliebtesten Kleidungsstücken, die Strandkleider oder Strandröcke. Erhältlich sind sie in vielen Farben, ganz nach persönlichem Geschmack oder der vorherrschenden Mode sind es gedeckte Farben, Pastelltöne oder kräftige auffällige Töne. Eine ebenso breite Vielfalt findet sich bei den Mustern und Drucken. Hier sind es vor allem die Blumenmotive, die das sommerlich leichte Flair der Strandkleider oder Strandröcke unterstreichen. Das Aussehen der leichten Sommerkleider kann sehr unterschiedlich sein, so sind ärmellose Strandkleider, ebenso möglich wie solche mit Spaghetti-Trägern oder mit kurzen Ärmeln.

Strandkleid

Viele Strandröcke und Strandkleider sind knielang, sie wirken daher sportlich. Längere Modelle werden vor allem abends getragen, diese sehen sogar in der Bar, zum Tanz oder im Restaurant toll aus. Taillierte Schnitte sind fast schon ein Muss, dabei sind die Kleider keineswegs hauteng. Ihre Schnitte werden eher luftig gehalten, dieses Bestreben der Designer und Hersteller setzt sich darüber hinaus in den verwendeten Stoffen fort. Strandkleider und -röcke bestehen vor allem aus Jersey, Baumwolle oder Leinen.

Bei einem Kauf sollten Sie darauf achten, dass die meist recht bunten Strandkleider sowie auch die Röcke farblich zur Badebekleidung passen. Viele Bademodenhersteller und -designer fertigen in der Farbe und im Muster aufeinander abgestimmte Kollektionen an, diese bestehen aus den verschiedensten Kleidungsstücken rund um die aktuelle Bademode wie Badeanzug, Bikini, Strandkleid, Pareo, Monokini oder Strandrock. Mit einem schicken Strandkleid können Sie durchaus auch zum Stadtbummel aufbrechen, im Café oder in der Bar eine gute Figur machen. Ob Sie dabei einen Bikini oder Badeanzug drunter tragen, wie von den Designern oder Herstellern gedacht, bleibt ganz Ihnen überlassen.