Tunika

Die Tunika ist ein Kleidungsstück mit einer weit zurückreichenden Geschichte. Bereits in der Antike trugen die römischen Bürger Tuniken, wobei diese meist als Untergewand im Gebrauch waren. Im Mittelalter dann wurde die Tunika zur allgemeinen Oberbekleidung, wobei Länge und Farbe Aufschluss über den Stand des jeweiligen Trägers gaben.

Tunika

Heutzutage darf sich glücklicherweise jeder in Tuniken von beliebiger Länge und Farbe hüllen. Besonders bei der Damenwelt ist dieses Kleidungsstück sehr beliebt, da es vielseitig kombinierbar und bequem zu tragen ist. Sie können eine Tunika problemlos als Blusen- oder Hemdersatz im Alltag verwenden. Besonders im Sommer ist die Tunika sehr angenehm zu tragen, da sie meist etwas weiter geschnitten ist als herkömmliche Blusen. Außerdem ist eine Tunika meist aus leichteren Mischgeweben gefertigt, was einen hohen Tragekomfort und eine unkomplizierte Pflege zur Folge hat.

Es gibt mittlerweile ebenfalls spezielle Strandtuniken, die eine Alternative zu Strandkleidern und Pareos bieten. Eine Strandtunika ist meist länger geschnitten als eine herkömmliche Tunika und besteht aus einem dünneren Stoff, meist aus transparentem Chiffon. Sie können die Strandtunika einfach über Ihre Badeoutfit ziehen und schon sind Sie wieder komplett bekleidet.

Sollten Sie beim Baden nicht zuviel Haut zeigen wollen, bietet auch hier eine Strandtunika die Möglichkeit, dennoch am Badevergnügen teilzuhaben. Da die Stoffe meist sehr leicht und dünn sind, trocknet die Tunika an der Sonne äußerst schnell, so dass Sie nicht auf das Schwimmen verzichten müssen. Sie sehen also, dass eine Tunika ein unkompliziertes und vielseitig einsetzbares Kleidungsstück ist, dessen Anschaffung sich in jedem Fall für Sie lohnen wird.